So nutzen Sie Snack-Content für Ihr Social Media Marketing



Suchen Sie innovative Wege, um Ihr Publikum in den Bann zu ziehen? Snack-Content steigert auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. das Engagement und die Interaktion der Fans. Außerdem geben spektakuläre Snacks den Menschen einen Grund, über Ihre Produkte zu reden. Online wie offline.

Warum Snack-Content?

Studien beweisen: Die Aufmerksamkeitsspanne sinkt. Maximal 8 Sekunden, diese Zeit haben Posts, dann ist die Entscheidung für oder gegen den Inhalt gefallen. „Snackable“ Content (häufig auch „Visual Micro Content“ genannt) liegt meist unter dieser Zeitspanne. Daher ist er ideal, um entweder eine eigenständige schnelle Markenbotschaft zu vermitteln, oder um die Aufmerksamkeit für eine (verlinkte) längere Botschaft herzustellen. Das sind die Anforderungen an Snack-Content Formate wie Kurzvideo, Cinemagraph, animiertes GIF, Meme, Infografik oder bewegtbildanimierte Fotos. Deshalb sind diese Content-Pieces so erfolgreich.
Hier die beliebtesten Snack-Content Formate.

6 Wege, wie Snack-Content Formate mit Social Media Kampagnen kombiniert werden können

1. Anleitung
Zeigen Sie Ihren Fans mit Snack Content, wie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung ein Problem gelöst wird, wie man das Produkt verwendet oder wie es eingesetzt werden kann.

2. Ankündigung oder Produkteinführung
Machen Sie ihre Fans neugierig. Eine Produkteinführung begleitet von Snack Content Formaten eignet sich hervorragend, wie Chanel auf Instagram immer wieder beweist. Auch meine Snack Content Kampagne für Fernsehserien, die neu auf Sky starten, erregte eine Menge Aufmerksamkeit.

3. Hinter den Kulissen
Ein kurzer Schnappschuss der Mitarbeiter aus dem Büro, ein Stop-Motion-Walk durch die Geschäftsräume oder ein Bild aus dem Lager mit einem flotten Spruch: Diese vermeintliche Nähe zum Unternehmen honorieren die Fans mit Likes und Shares.

4. Special Effects
Gerade Sack-Content ist ideal für besondere Effekte, selbst wenn sie mal schnell auf dem Smartphone produziert werden. Dank der Funktion diverser Video-Apps lassen sich effektvolle Kurzvideos drehen.

5. Menschliche Note
Geschichten über oder von Menschen ziehen Fans magnetisch an. Nutzen Sie diesen Effekt bei der Erstellung Ihrer Video-, Foto-, Info- oder Live-Snacks. Bei der Produktion gibt es zwei Blickwinkel: Sie berichten über den Menschen (neuen Mitarbeiter vorstellen, Jubiläum etc.) oder der Mensch wird selbst zum Produzenten. Mittlerweile gehen immer mehr Unternehmen dazu über, ihre Mitarbeiter als Social Media Botschafter einzusetzen. Guidelines legen die Grenzen fest, in denen sie aktiv werden können und Profis zeigen ihnen wie die Technik funktioniert. Meine Snack-Content Academy hat sich auf die Ausbildung der Mitarbeiter spezialisiert. Nach dem Workshop, können die Teilnehmer direkt mit dem Snack Content starten.

6. So Live wie möglich
Der heißeste Social Media Trend heißt derzeit „so Live wie möglich“. Selbst dafür bietet Snack-Content Alternativen an. Beispiel gefällig? Beim Fujitsu Forum im November 2015 habe ich verschiedenste Video-Snacks entwickelt und fast live online über die diversen sozialen Netzwerke verbreitet.

Fazit

Es gibt viele interessante Wege, Snack-Content in Ihr Social Media Marketing zu integrieren. Ergänzend zu den 6 aufgezeigten Wegen können Sie auch kleine Happen aus Ihrer Historie präsentieren. Wie wäre es mit einem animierten GIF von einem alten schwarz-weiß Foto aus ihrem Firmenfoto-Archiv? Oder erklären Sie ihren Fans anhand mehrerer Kurzvideos, was Ihr Unternehmen macht oder wie es produziert?
Planen Ihre Mitarbeiter einen Ausflug oder eine Weiterbildung? Streuen Sie hier und da kurze Video-Snacks darüber in ihre sozialen Netzwerke ein. Sie werden schnell merken, wie gut die Fans diese Formate annehmen werden. Mein Tipp: Witzige Situationen erreichen erfahrungsgemäß die größten Reichweiten!

franz-josef baldus,

koelnkomm socialmedia geschäftsführer

publiziert am 23.02.2016