Die Snack-Content Kampagnenstruktur


Die Snack-Content Kampagnenstruktur von koelnkomm

Die Snack-Content Kampagnenstruktur von koelnkomm




Snack-Content ist gut, strategisch geplante Snack-Content Kampagnen sind besser.

Von Content-Themen, Highlight-Snacks und Posting-Snacks

Snack-Content Postings (Kurzvideos, GIFs & Co.) sind nie Selbstzweck, sondern immer einem unternehmerischen Ziel und einem in diesem Sinne relevanten Content-Thema untergeordnet.
Die Content-Themen eines Unternehmens, die sich für Snack-Content eignen, sind vielfältig. Es gibt zum Beispiel

die von Snack-Content Kampagnen flankiert oder komplett getragen werden können.

Manchmal geschieht dies auf direktem Weg durch sog. „Posting-Snacks“, die für das direkte Publizieren im Sinne von Postings in den sozialen Netzwerken oder auf den von Ihnen genutzten Plattformen entwickelt werden.

Beispiel 1 – der Porsche Carrera Cup
Der Porsche Carrera Cup ist eine Autorennserie und damit für Porsche auch ein Content-Thema. Zur emotionalen Kommunikation wurden auf direktem Weg zahlreiche Posting-Snacks in Form des einen oder anderen Kurzvideos, GIFs und Cinemagraphs erstellt – und auf den von Porsche genutzten Plattformen gepostet.

Beispiel 2 – der Blog #MeinRuhrgebiet
Ruhr-Tourismus hat einen Blog online gestellt, der aufmerksamkeitsstark und emotional kommuniziert werden musste. Zu diesem Content-Thema wurden mehrere Posting-Snacks in Form von Kurzvideos entwickelt, die ebenfalls den direkten Weg in die sozialen Netzwerke fanden.

Manchmal scheint es aber sinnvoll, den Kommunikationserfolg nicht auf dem kurzen Weg zu suchen, sondern sogenannte „Highlight-Snacks“ dazwischen zu schalten, zum Beispiel

und einige mehr.

Die „Highlight-Snacks“ verfolgen das Ziel, komplexe Content-Themen zu erklären, ggf. im Sinne des pädagogischen Lernens zu portionieren und damit ihre sinnvolle (interne und externe) Kommunikation überhaupt erst zu ermöglichen.
Sie sind natürlich etwas länger als Kurzvideos und werden in aller Regel an markanten Stellen im Web platziert, z.B. auf Ihrer Website, in Ihrem YouTube-Kanal oder Ihrem Corporate Blog.
Dort verrichten sie ihren pädagogischen Job, aber um auf sie aufmerksam zu machen, sie zu kommunizieren, dazu bedarf es dann wieder der Posting-Snacks, also der kurzen Bewegtbild-Formate in Form von Kurzvideos, GIFs, Cinemagraphs & Co.

Beispiel 1 – ieffects
Das Züricher Unternehmen ieffects entwickelt eCommerce-Apps, die man getrost als die schnellsten eCommerce-Lösungen der Welt bezeichnen kann.
Um dies zu kommunizieren, haben wir zunächst ein Erklärvideo als Highlight-Snack entwickelt, das bei YouTube platziert wurde. Zur Kommunikation des Erklärvideos wurden mehrere Posting-Snacks in Form von GIFs entwickelt und in mehreren Schüben als Social Media Kampagne publiziert, zeitlich synchronisiert mit wichtigen Messeauftritten.

Beispiel 2 – lemonbeat
Die innogy-Tochter lemonbeat entwickelt mit seiner „Lemonbeat Technology“ Lösungen und die Programmiersprache für das Internet der Dinge – ein zu komplexes Thema für den direkten Weg in die diversen Internet-Plattformen.
Der Kommunikationsweg wird vielmehr eine ganze Serie von Erklärvideos sein, zu deren Kommunikation in einer Art Mediaplanung diverse Posting-Snacks entwickelt werden.

Beispiel 3 – das Thema, das Sie gerade lesen
Auch für unsere eigene Kommunikation des komplexen Thema „Snack-Content Kampagnen“ entwickeln wir nicht nur Posting-Snacks, sondern stellen Highlight-Snacks wie diesen Blogartikel und eine animierte Infografik voran.

Die Snack-Content Kampagnenstruktur von koelnkomm

Highlight-Snacks und Posting-Snacks – auf die richtige Mischung und das richtige Timing kommt es an

Erst das strategisch geplante Zusammenwirken von Highlight-Snacks und Posting-Snacks macht Ihren Snack-Content so richtig erfolgreich.

Die Posting-Snacks wiederum sollten dann zeitlich begrenzt auf den von Ihnen genutzten Plattformen publiziert werden. Hierbei gilt das Kampagnen-Prinzip, das wir aus klassischen Plakatkampagnen kennen – nicht alle Motive bunt gemixt auf einmal, sondern Motiv für Motiv in einem gewissen zeitlichen Abstand. So ist der (Lern-) Erfolg am größten.

Fazit

Zur Kommunikation Ihrer Content-Themen gibt es den 1-stufigen Weg über Posting-Snacks, oder den 2-stufigen Weg, bei dem Highlight-Snacks mit Posting-Snacks harmonisch zusammenwirken.
Die strategische und zeitliche Planung Ihrer Snack-Content Kampagnen, ebenso wie die Kreation und Produktion dieser kurzen und ultrakurzen Formate überlassen Sie am besten geeigneten Spezialisten, die schon über Erfahrung im Umgang mit entsprechenden Markenkampagnen besitzen.

Publiziert am 13.07.2017

Franz-Josef Baldus, Akademieleiter der Snack-Content Academy Deutschland

Franz-Josef Baldus, GF koelnkomm kommunikationswerkstatt