IFA 2014 - so setzen Unternehmen Vine Videos ein

September 2014. Internationale Funkausstellung in Berlin. Alle führenden internationalen Hersteller (1.538) zeigen hier ihre neuesten Trends und Produkte der Weltöffentlichkeit. Eine Messe und Vine – passt das zusammen?

Vine Videos auf der IFA 2014

Noch ist Vine in Deutschland nicht so populär, dass man von einem bahnbrechenden Trend sprechen kann. Trotzdem spielen Vine Videos bei der Social Media Strategie dieser vier Unternehmen auf der IFA ein Rolle:

Sony

Am erfolgreichsten ist Sony mit dem Einsatz von Vine Videos auf der IFA. Ihr Video „#XperiaZ3 met #QX1“ erntete auf dem Twitter- und Facebookaccount des Weltkonzerns eine Menge Resonanz. Die Story: Ein sich drehendes Smartphone mit Objektiv dran, nimmt das Brandenburger Tor und den Reichstag ins Visier. Eine tolle Idee, die professionell umgesetzt wurde.

Telekom erleben

„Erlebe die ganze Welt der Telekom – verpackt in 6 Sekunden.“ Mit diesem Slogan wirbt die Telekom auf Vine und produziert auf der IFA einige Kurzvideo-Versuche. Ob eher amateurhafte Videos wie der Besuch von YouTube-Star und VIVA-Moderator Sami Slimani am Messestand, der auf Twitter viral verbreitete wurde:


oder die Zaubershow eines Kollegen.
Bei über 2 Millionen Followern auf Twitter erreichen diese Vine Videos eine hohe Resonanz und beleben den Telekom-Kanal.

Harvey Norman, Irland

Doch nicht nur große Weltkonzerne setzen bei der IFA auf Vine. Harvey Norman, Irland größter Einzelhändler für Möbel, Elektronik und Computer (300 Geschäfte weltweit) nutzt Vine Videos, um die fast 4.000 Follower auf Twitter über Neuheiten zu unterrichten. Der Clou: Gleichzeitig schreibt das Unternehmen, in welchem Shop diese Neuheit so schnell wie möglich erhältlich ist.

Philips Live From

Weltkonzern Philips mit über 7.500 Followern auf Twitter, dreht auf der IFA einige Kurzvideos mit Vine. Direkt zur Eröffnung ein Vine Clip mit der Aufforderung zu folgen:

Danach hauptsächlich Produktvideos, z. B. von der Zahnbürste Sonicare.

Hinweise, in welcher Halle die Produkte ausgestellt werden, ergänzen den Post auf Vine und Twitter.

Fazit

Das Beispiel IFA zeigt: Als eigene soziale Plattform nutzen Unternehmen Vine selten. Im Vergleich zu Twitter haben selbst amerikanische Unternehmen wie Sony auf Vine wenig Follower sowie geringe Interaktionsraten. Der Fokus liegt ganz klar bei Twitter und bei Sony auch auf Facebook (6 Millionen Follower). Genau hier scheinen die Unternehmen das Potenzial von Vine zu sehen: Die attraktiven, fast professionell gedrehte Schnipsel erregen auf den populären sozialen Plattformen viel Aufmerksamkeit.
Interessant auch die Idee der irischen Einzelhändler-Kette Harvey Norman. Der „Einkäufer“ produziert schnell Videos über neue Produkte und fügt hinzu, wo genau es diese Neuheit so bald wie möglich zu kaufen gibt.
Das bedeutet: Bei Unternehmen spiegelt die Anzahl der Vine Follower nicht 1:1 die Viralität der Vine Videos wieder. Geschickt eingebunden in die verschiedenen Social Media Kanäle wie beispielsweise Twitter und Facebook erreichen die Kurzvideos um ein Vielfaches mehr Menschen.

autor: franz-josef baldus,
koelnkomm socialmedia
geschäftsführer
Akademieleiter Vine-Academy

publiziert am 09.09.2014