Snack Content: Ideal für Ihr “Mobile Marketing”

Wenn Sie diesen Blogbeitrag gerade auf Ihrem Smartphone lesen, dann liegen Sie voll im Trend.
Sie gehören zu den mehr als 55 % der Deutschen, die zu über 90 % täglich mit ihrem Smartphone im Netz surfen oder online News lesen. Tendenz steigend (besonders bei Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Co.).
Mobile Nutzer sind anspruchsvoll. Sie lieben Bilder, kurze Clips oder Live-Storys. Langatmige Imagevideos, eintönige Produktbilder oder Werbeposts kommen nicht so gut an.

Am Smartphone entscheiden die ersten Sekunden über Sieg oder Niederlage. Spricht die Botschaft den User nicht an, wischt er mit dem Daumen weiter. Unternehmen müssen deshalb ihre visuellen Botschaften fokussierter und schneller als früher auf den Punkt bringen.
Die Lösung: Snack-Content.

Warum Bilder und Videos posten?

Studien belegen, dass Menschen schon seit jeher ihre Welt nicht primär über Worte und Texte verstehen, sondern vorwiegend durch das „Lesen“ von Bildern. Das Gehirn ist so aufgebaut, dass es Bilder viel schneller erfassen kann als Textbotschaften. Bildhafte Botschaften bleiben zudem länger in Erinnerung. Deshalb sind Bilder und Videos für die Unternehmenskommunikation unverzichtbar geworden.
Wer seine Kunden heutzutage erreichen möchte, muss visuelle, smartphoneoptimierte Kommunikation einsetzen.

„Mobile“ ist der „Marktplatz“ der Zukunft

28 Millionen Facebook Nutzer gibt es in Deutschland. 85% von ihnen nutzen Facebook mobil. Experten gehen davon aus, dass 14,5 Millionen den Facebook Messenger verwenden. 9 Millionen sind auf der App Instagram aktiv. WhatsApp liegt bei 35 Millionen Nutzern. Die App Snapchat kommt vermutlich schon auf 3 Millionen deutsche Nutzer. Bei YouTube vermutet man 6 Millionen Aktive hierzulande. Auch hier sollen mehr als die Hälfte aller YouTube-Aufrufe über Mobilgeräte erfolgen.
Die Zahlen belegen: Menschen kommunizieren heutzutage über Apps und Messenger. Überträgt man den Marketing-Grundsatz „Den Kunden da abholen, wo er ist“ auf die aktuellen Entwicklung, so geht der Trend ganz klar in die Richtung: „Mobile first – und am besten auf den beliebtesten Kanälen“.
Wie muss ein erfolgreicher mobiler Content für Unternehmen aussehen? Welche Kriterien muss er erfüllen?

Anforderungen an den mobilen Content

Wir erinnern uns: Bilder, Videos oder Symbole werden von Menschen schnell aufgenommen und im Kopf behalten. Ergänzt man das um die Tatsache, dass Menschen am Smartphone schneller „wegzappen“, bedeutet das:
Der mobile Content muss mindestens 4 Anforderungen erfüllen, um die Zielgruppe einzufangen:
1. Visuell ansprechend
2. Kurz und auf dem Punkt
3. Auffällig
4. Authentisch.
Genau diesen Anforderungen entspricht Snack-Content. Seit 2013 erstelle ich professionellen Snack-Content für Unternehmen und Marken. Meine Erfahrung ist, dass sich durch den gezielten Einsatz dieser trendigen und visuellen Häppchen Reichweiten und Interaktionsraten optimieren lassen, besonders mobil.
Denn: „Snack-Content ist snackable, shareable und likeable!“
Praxisbeispiel: IHK München und Oberbayern

4 Snack-Content Kategorien

Wenn Sie einen auf Snack-Content spezialisierten Dienstleister suchen, dann achten Sie darauf, dass er alle 4 Snack-Content Kategorien beherrscht:
1. Video-Snacks (Kurzvideos, animierte GIFs, Snapchat-Snaps, Cinemagraphs),
2. Foto-Snacks (Memes, animierte Fotos)
3. Info-Snacks (Erklärvideos, Infografiken)
4. Live-Snacks (Facebook-Live, Periscope)

Ein paar Snack-Content Ideen finden Sie hier: 17 Snack-Content Ideen für kleine Budgets
Die wichtigsten Vorteile sind in diesem Erklärvideo zusammengefasst: Die Vorteile von Snack-Content

Fazit

Verpassen Sie nicht die derzeit wichtigste Entwicklung: Mobile Marketing.
Neben einer Responsive Website, Location-Based-Services, u.v.m. sollte auch Snack-Content ein wesentlicher Baustein in Ihrer Strategie sein. Snack-Content, zum Beispiel mit dem Smartphone produziert, wird über die verschiedenen sozialen Kanäle/Apps schnell und unkompliziert verbreitet. Besser und kostengünstiger kann man aus meiner Sicht mobilen Content nicht produzieren und distribuieren. Mobile Zielgruppen erreichen Sie auf diesem Weg optimal.

Copyright-Hinweis
Sämtliche Inhalte, Texte und Graphiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Franz-Josef Baldus, Akademieleiter der Vine Academy Deutschland

Franz-Josef Baldus, GF koelnkomm kommunikationswerkstatt

franz-josef baldus,

geschäftsführer koelnkomm kommunikationswerkstatt

publiziert am 25.09.2016