Vine Basis-Workshop am 06.09.2014 - mit vielen Tipps und Tricks

7 Tipps und Tricks für bessere Vine Videos

Vine entwickelt sich sehr schnell

Vine entwickelt sich rasant, was Nutzerzahlen und technische Möglichkeiten betrifft. Gerade das letzte Update hatte es in sich. Nun kann man Videos schneiden, vorhandenes Videomaterial integrieren. Bei anderen Kurzvideo-Apps ist das nicht anders. Auch Instagram hat nachgezogen und schicke neue Tools auf den Markt gebracht.
Dadurch werden Vine und Instagram noch mehr als bisher zu wichtigen Instrumenten im Marketing-Mix von Unternehmen – Grund genug, sich mit dem Thema einmal intensiv auseinanderzusetzen.

Vine erlernen im Vine-Workshop am 06. September 2014

Der Basis-Workshop der Vine-Academy wird Ihnen erst mal die grundlegenden Dinge nahebringen:

  • Was ist Vine? Entstehung, Historie und Bedeutung
  • Vine Accounts anlegen
  • Vorstellung der Grundfunktionen
  • Wie können Kurzvideos in Social Media-Kampagnen, Blogs, Websites oder Präsentationen eingebettet werden?
  • Vorstellung sinnvoller Produktionshilfsmittel
  • Einführung ins StoryTelling
  • Einführung in die StopMotion-Technik
  • Vertiefung der StopMotion-Technik
  • Perfekte StopMotions mit und ohne Ghost-Funktion
  • Kamerafahrt-Technik mit und ohne Personen

Selbstverständlich gehen wir auch auf die aktuellen Neuerungen ein – und auf Ihre ganz individuellen Fragen, Probleme oder Wünsche.
Hier geht’s zur Anmeldung.

autor: franz-josef baldus,
koelnkomm socialmedia
geschäftsführer
Akademieleiter Vine-Academy

publiziert am 29.08.2014