Vine in der Nachrichtenbranche - 5 Beispiele

Vine in der Newsbranche (Foto: shutterstock)

Vine, der Kurzfilm-Kanal von Twitter, ist auf dem Vormarsch. Der 16-jährige Top-Viner Nash Gier erreicht mit seinen Sechs-Sekunden-Filmen in einer Endlosschleife täglich über 8 Millionen Follower. Klar, dass auch andere auf den Vine-Zug aufspringen möchten. Doch während Menschen einfach durch Witz und Trendstipps Follower gewinnen, müssen kommerzielle Unternehmen anders auf sich aufmerksam machen.
Hier fünf Beispiele, wie die internationale Nachrichtenbranche schon heute Vine nutzt, um sich, ihr Programm bzw. ihre Inhalte in Szene zu setzen.

1. Behind The Scenes

Mit Vine-Filmen einen Blick hinter die Kulissen werfen? Das ZDF, einer der wenigen deutschen Fernsehsender, die auf Vine aktiv Videos posten, lässt uns bei den Sendungen hautnah ran. Letzter Event: die Europa-Wahlen 2014. Ob ein Kurzstatement des Chefredakteurs oder ein Blick in den Regieraum: Das Highlight ist der Kurzfilm mit dem Titel „Vom Ü-Wagen auf die Bühne“.

“Vine wird zurzeit vom ZDF nur sporadisch genutzt. Ein Konzept oder ähnliches für die Nutzung von Vine haben wir darum momentan nicht. Aktuell steht eher Instagram im Mittelpunkt”, betont ZDF-Sprecher Rainer Stumpf. Verantwortlich für den Instagram-Auftritt ist die Redaktion heute.de. „Instagram ist für das ZDF eine ideale Plattform, weil sie auf starke Bilder und Videos setzt. Und das entspricht der Kernkompetenz des ZDF – im TV und auf allen Onlineplattformen von der Webseite bis zu den sozialen Netzwerken“, sagt Michael Bartsch, Leiter der Redaktion heute.de.

Die Möglichkeit, eine Redaktion aus der Sicht der Reporter zu sehen, zeigt Tagesschau.de-Reporter Stefan Keilmann. Er freute sich per Vine die Wohlfühlatmosphäre des neuen Arbeitsplatzes.

2. Hinweis auf Sendungen

Den Versuch, mit innovativen Medien potenzielle Zuschauer anzusprechen, wagte tageschau.de bei den Europawahlen 2014 mit insgesamt neun Posts. Hier ein Beispiel.

Vine ist in Amerika um ein Vielfaches populärer. Entsprechend professioneller ist der Umgang mit Vine beim amerikanischen TV-Nachrichtensender CNN. Mit 46.000 Followern haben die Verantwortlichen Vine in ihre Social Media Strategie integriert. „Morgan Spurlock – Insight Man“ postet ebenso wie andere Sendeformate regelmäßig knackige Kurzclips, um auf die kommende Sendungen hinzuweisen.

Aufgelockert werden die Hinweise mit informativen Häppchen:

3. „I have a Dream“

Sätze wie „ I have a dream“ von Marthin Luther King oder „Ich bin ein Berliner” von Kennedy schreiben Geschichte. Hätte es zu der Zeit Vine gegeben, hätten sich die Zitate wie ein Lauffeuer über die Netzwerke verbreitet. Einen solchen Versuch startete ABC News. Der australische Nachrichtensender nutzte die Gunst der Stunde und postete ein prägnantes Statement des US Präsidenten.

4. Erinnerung an Vergangenes

Hoch professionell agiert das amerikanische Start UP NowThis News im Kurzfilm-Genre. Mit seinen Kurzvideos erreicht das Unternehmen, das seit zwei Jahren existiert, auf Facebook, Twitter, Instagram, Vine und Snapchat eine hohe Viralität. Fast 220.000 Follower allein auf Vine sprechen für sich. Wie viele Nachrichten in sechs Sekunden Platz haben, zeigt der Film anlässlich des 25. Jahrestages des Protestes auf dem Platz des Himmlischen Friedens.

5. #Datavine

Wer liest schon gerne Tabellen, Statistiken oder Ähnliches. Eine gute Aufbereitung in Form von Infografiken oder Präsentationen mit prezi oder Slideshare erfreut sich schon in sozialen Netzwerken großer Beliebtheit. Mit Idee und etwas Mühe lassen sich auch mit Vine langweilige Daten ansprechend darbieten. Einige Mitarbeiter der „Mint“-Redaktion, Indiens zweitgrößter Wirtschaftszeitung, waren in dieser Hinsicht sehr kreativ:

Politische Ereignisse, die auf Vine stattfinden? Eher selten. Während Twitter Einzug in alle großen Redaktionen der Branche Einzug gehalten haben und Bilder mittlerweile ebenfalls zum Standard der Tweets gehören, tauchen Vine-Kurzfilme selten auf.
Da sind PR-Abteilungen schon pfiffiger: Statt darauf zu hoffen, dass Nachrichtensender und Zeitungen in der richtigen „Tonart“ über den französischen Präsident und seine Arbeit berichten, nutzt beispielweise die PR-Abteilung des Elysee-Palasts Vine um wichtige News schnell und eindrucksvoll einer breiten Masse zugänglich zu machen.

6. Wo liegt die Zukunft

Kurzfilme sind trendy, keine Frage. Insbesondere, wenn die Nachrichtenbranche jüngere Menschen ansprechen will, werden sie daran nicht vorbeikommen. „In der Kürze liegt die Würze“ – sagt schon ein altes Sprichwort. Das heißt, wer in der Lage ist, in sechs Sekunden eine Botschaft zu transportieren, bleibt in Erinnerung und macht neugierig auf weitere Informationen rund um das Thema. Sich mit innovativen Ideen und kreativen Hinguckern einen Namen machen, damit könnte auch die Nachrichtenbranche beim jüngeren Publikum punkten. Der Erfolg des jungen Start Ups „NowThisNews“, das – gerade mal zwei Jahre online – schon als CNN-Killer tituliert wird, ist da zukunftsweisend.

autoren: franz-josef baldus,
koelnkomm socialmedia
geschäftsführer

publiziert am 20.06.2014