Vine Künstler aus Deutschland: nicology


Interessantes Projekt, interessanter Künstler:

Ein Vine Künstler aus Berlin: nicology

Seit einiger Zeit beobachte ich ein schönes Vine Video Projekt namens “Mad Alien” (#MadAlien). Die kleinen, 6-sekündigen Videos erzählen jeweils kurze Geschichten eines Weltraumreisenden, Sie summieren sich mit der Zeit ganz offensichtlich zu einem Kurzfilm. Stilistisch handelt es sich um animierte Illustrationen, was bedeutet, dass sehr viel liebevolle Kleinarbeit in ihnen steckt.
Dass diese Kleinarbeit tatsächlich für das Projekt geleistet wird, beweisen vereinzelte Making Of-Videos, die der Künstler ab und an einstreut.
Der Künstler-Account lautet auf den Namen nicology. Dahinter steckt Nico aus Berlin.

“Vine ist wie mein Lebensmotto: keine Sekunde verschenken”

Nach eigenem Bekunden kam Nico erst 2014 mit Vine in Berührung, war aber sofort fasziniert von den kreativen Möglichkeiten dieses Mediums. Besonders die zahlreichen künstlerischen Vine Videos zogen Nico an – und so machte er sich gleich selber ans Zeichnen und Einstellen.
Nico bezeichnet sich selbst als “künstlerisch sehr rastlos” und als jemanden, der heute dies und morgen das macht, um sich künstlerisch auszudrücken.
Insbesondere haben ihn Zeichnen, Malen und Collagen in ihren Bann gezogen, Nico macht aber auch Musik und Video-Animationen.
Mit Vine hat Nico einen Weg gefunden, all diese Interessen miteinander zu verbinden. Für Nico ist Vine eine Plattform, die für alles offen und in ihren Möglichkeiten nahezu grenzenlos ist.
Die maximale Videolänge von 6 Sekunden findet Nico nicht störend, sondern reizvoll, denn sie deckt sich mit seinem Lebensmotto: keine Sekunde verschenken.
Klingt gut. Ich freue mich auf viele weitere nicology-Videos.

autor: franz-josef baldus,
koelnkomm socialmedia
geschäftsführer
Akademieleiter Vine-Academy

publiziert am 30.09.2014