Vine zur Fußball WM 2014
Vine im Zentrum der WM

Die FIFA-Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien hat endlich begonnen. Vier Wochen lang wird sich in den Medien alles um das Thema Fußball und die Künstler am Ball drehen. Da darf der Blick auf die Vine-Videos, die sich sowohl mit der WM als auch mit Einblicken in die teilnehmenden Länder beschäftigen, nicht fehlen. In den kommenden Wochen wollen wir immer wieder sehenswerte und interessante Vine-Produktionen zu diesem Themen zeigen, die wir für gelungen halten. Gerne können Sie uns auch auf Ihre Favoriten hinweisen. Wir nehmen sie gern in unserer WM-Reihe mit auf und stellen sie hier im Blog vor.

Vine-Kreativität ist gefragt

Fußball ist nicht nur von Schnelligkeit und Reaktionsvermögen geprägt, sondern lebt auch von der Kreativität der Spieler. Wie gut man diese Sportart mit sehenswerten Videos verbinden kann, zeigt der Sportartikelhersteller adidas. Im letzten Blogpost haben wir das Unternehmen aus Herzogenaurach und seine Arbeit mit Vine näher vorgestellt. Betrachtet man das Marketing deutscher als auch anderer europäischer Firmen und ihre Arbeit mit Vine, kann man das Unternehmen als herausragend bezeichnen. Adidas nutzt die kreativen Möglichkeiten mit der App sehr umfangreich und steht damit für eine sehr erfolgreiche virale Arbeit auf diesem Kanal.
Genau diesen Umgang mit Vine behält adidas auch jetzt als Sponsor während der Fußball-Weltmeisterschaft bei. Zusammen mit Nike ist das Unternehmen eines der führenden Sponsoren bei der WM 2014 in Brasilien. Das Unternehmen stattet nicht nur die Mannschaften aus Deutschland, Spanien und Argentinien aus, sondern stellt auch ausschließlich die Bälle, mit denen in dem Turnier gespielt wird. Das zeigt adidas auch in einem Vine Video, welches klar ersichtlich in Brasilien erstellt wurde.

Keep it simple

Anders hält es Nike. Das Unternehmen kommt aus dem Land, das sich als treibende Kraft bei der Produktion von Vine-Videos zeigt: Amerika. Doch obwohl es die besten Voraussetzungen hätte und eine enorme virale Wirkung mit Vine erzielen könnte, hält sich das Unternehmen hier noch zurück. Motive gäbe es genug. Nike ist bekannt für dynamische Werbespots, die sportliche Beweglichkeit, Innovation und Power vermitteln. Im Vordergrund stehen die Spieler und ihre Beinarbeit, wie man auf den neusten Vine-Videos sehen kann.

Ihr kreatives Vine-Potenzial hat Nike schon in seinem Vine Video mit Mario Götze bewiesen. Bleibt also abzuwarten, ob Nike im Laufe des Turniers noch mit ein paar Überraschungen aufwartet.

autoren: franz-josef baldus,
koelnkomm socialmedia
geschäftsführer
Daniela Sprung

publiziert am 13.06.2014