Kürzer, schneller, prägnanter. Die Erklärvideo-Snacks kommen.



Das klassische Erklärvideo, mit dem ein komplexer Sachverhalt auf den Punkt gebracht wird, ist durchschnittlich auf eine Länge von 90 bis 120 Sekunden angelegt. Es wird meist bei YouTube oder Facebook hochgeladen und/oder in die Website des erklärenden Unternehmens integriert. Aber die Zeiten ändern sich.

Einflussfaktor Instagram


Seit einiger Zeit ist Instagram dabei, von der reinen Fotoplattform auch den Videosektor zu erobern – mit einer klaren Positionierung auf Videos zwischen 3 und maximal 60 Sekunden.
Instagram wird mit seinen über 700 Millionen täglich aktiven Usern immer stärker und bedeutender und kommt allein in Deutschland auf eine Zahl von 15 Millionen aktive Nutzer pro Monat.
Mit von der Partie sind auch tausende von Ultrakurzvideokünstlern, die nach dem Ende der 6-Sekunden-Video-Plattform Vine bei Instagram ihr neues Zuhause gefunden haben.
Insgesamt ist Instagram zu einer Plattform geworden, an der kaum eine Marke, kaum ein Unternehmen und auch kaum ein YouTuber oder Blogger vorbeikommt.
Hier setzt man emotional visuelle Impulse, hier ist man markenbildend omnipräsent.

Der Trend zur Kürze macht auch vor Erklärvideos nicht Halt


Mit anderen Worten – das Thema Video erlebt seit geraumer Zeit eine Verschiebung hin zu kürzeren, schnelleren und prägnanteren Formaten und ultrakurzem Storytelling, dem sogenannten Snack-Content.
Das gilt auch für Erklärvideos. Es entstehen zur Zeit viele Videos, die in deutlich unter einer Minute kleine Sachverhalte beleuchten und erläutern.
Ich nenne sie Erklärvideo-Snacks.
Als Wegbereiter fungiert in vorderster Front der Journalismus, der in Folge schwindender Printauflagen und Blogger-Konkurrenz nach Alternativen suchen muss, um attraktiv für seine Kernmarken zu begeistern.

ZEIT für Erklärvideo-Snacks


Ausgerechnet ein Medium ist mit von der Mini-Erklärvideo-Partie, von dem man es auf Grund seiner langen und detaillierten Berichterstattung eigentlich gar nicht vermutet hätte: Die ZEIT
Alle paar Tage punktet das Nachrichtenmagazin auf Instagram nicht nur mit journalistischen Video-Snacks, sondern auch mit zum Teil pfiffig kreativen Erklärvideo-Snacks in Form von kurzen Videos oder animierten GIFs – ohne sich den Zwang zum Corporate Design aufzuerlegen. Sehr erfrischend.

Erklärvideo-Snacks von der Tagesschau


Täglichen Bewegtbild-Content hätte man da schon eher von der Tagesschau erwartet – und so verwundert es nicht, dass die Nachrichtensendung das Medium Instagram inzwischen virtuos bedient.
Mehrmals täglich postet die Redaktion einen Mix aus Motion-Graphic-Animationen, textunterlegten Foto-Animationen, Nachrichtenkurzvideos und Fotos. Wirklich gut gemacht.

Mit ohrenbetäubendem Geheul ist der mächtige #Hurrikan "#Irma" in den vergangenen Stunden an Puerto Rico vorbeigezogen. Mehr als ein Viertel der 3,4 Millionen Einwohner waren ohne Strom. Ähnliches erwarten die Bewohner der anderen #Karibikinseln, die noch auf "Irmas" Weg liegen: Heute ist es die Nordküste #Hispaniolas, der großen Antilleninsel, die sich #Haiti und die Dominikanische Republik teilen. Feste Häuser aus Stein sind für viele Einwohner Haitis purer Luxus. Dort leben 80 Prozent der Bevölkerung in Armut, 24 Prozent in extremer Armut, das heißt: von weniger als einem Euro am Tag. So war es beim verheerenden Hurrikan "#Matthew" vor einem Jahr. Und schon jetzt ist absehbar, dass Haiti wieder besonders betroffen sein wird. "Irma", mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 295 Kilometern pro Stunde einer der stärksten #Wirbelstürme, die in der Region gemessen wurden, zieht an den nördlichen Küsten der großen Antilleninseln Hispaniola und später #Kubas entlang. Von dort könnte er direkt auf die Südspitze des US-Bundesstaats #Florida zusteuern. #tagesschau

Ein Beitrag geteilt von tagesschau (@tagesschau) am

Das ist nicht selbstverständlich, denn schaut man zum Vergleich an, was das ZDF auf Instagram so postet, dann dominiert das einfache Foto hier sehr stark. Angesichts der Tatsache, dass zum Markenkern eines TV-Senders nun mal das Bewegtbild gehört, ist das für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Überwiegend Fotos auf dem Instagram-Account des ZDF

Überwiegend Fotos auf dem Instagram-Account des ZDF

Erklärvideo-Snacks von Unternehmen und Marken


Erklärvideo-Snacks werden nicht nur von journalistischen Accounts genutzt, sondern auch von Marken und Unternehmen.
Die Volksbanken und Raiffeisenbanken haben mit einem Erklärvideo-Snack zum Thema „Spargewinner und -verlierer in der Niedrigzinsphase“ den Anfang gemacht.


T-Mobile Austria erklärt, was Mamas auf Facebook machen. Eine Statistik-Präsentation, die alles andere als langweilig ist.

Wir sagen sorry Mama, aber wem geht es genauso? #THXInternet

Ein Beitrag geteilt von T-Mobile Austria (@tmobileat) am

Mashable gibt in wenigen Sekunden Tipps, wohin man sich vor Hurricanes flüchten kann.

During a natural disaster, the first thing to know is where to evacuate.

Ein Beitrag geteilt von Mashable (@mashable) am

Beispiele gibt es inzwischen zur Genüge – und es werden immer mehr.

Folgen und Konsequenzen


Das klassische Erklärvideo bekommt mit dem Erklärvideo-Snack ein ergänzendes Format.
Erklärvideo-Snacks sind weniger für YouTube geeignet, dafür aber umso mehr für Instagram, Twitter und auch Facebook, wo Videos zumindest vor dem Anklicken in Endlosschleife laufen.

Die Konsequenz wird sein, dass immer mehr Unternehmen, Marken und Marktbeteiligte das Instrument Erklärvideo nutzen, denn es wird im kurzen Erklärvideo-Snack-Format noch erschwinglicher als das klassische Erklärvideo.
Und dort, wo bereits ein klassisches Erklärvideo im Einsatz ist oder beauftragt wird, sollten sich die Macher mit einem zweiten pädagogischen Konzept befassen, mit dem das Erklärthema in Kurzfassung von idealerweise 30 bis 45 Sekunden abgehandelt werden kann. Natürlich eine Herausforderung für das Storytelling, aber eine lohnende, denn die Themen-Reichweite läßt sich dadurch deutlich steigern.

Publiziert am 02.11.2017

Franz-Josef Baldus, Akademieleiter der Snack-Content Academy Deutschland

Franz-Josef Baldus, GF koelnkomm kommunikationswerkstatt