„Whaaaat?!!“ - Diese Snack-Content Instagram Kampagne ist einzigartig

Kürzlich entdeckte ich bei meinen Snack-Content Recherchen die Instagram Kampagne des Autoherstellers Land Rover. Im ersten Moment war ich irritiert, dann begeistert.
„Whaaaaaaaa?!!!!“, staunen die Fans in den Kommentaren.
Die kreativen Köpfe der Agentur Y & R New York City haben sich im Sommer 2015 wirklich eine innovative und einzigartige Performance einfallen lassen und das Genre „Adventuregram“ entwickelt.

Was ist das Außergewöhnliche an der Land Rover Snack-Content Kampagne?

Inhaltlich stehen zwei Abenteuer-Geschichten in der freien Natur im Mittelpunkt. Das ist nichts Neues und passt genau zum Image des Autoherstellers. Neu ist hingegen die Darstellungsform:
Dutzende von Bilder auf den zwei Accounts @solitudeinsawtooth und @brotherhoodofwonderstone verbinden sich zu einem epischen, querformatigen (!) Panorama-Bild. Nur wer bis zum Ende scrollt, kann die einzigartigen Bilder als Ganzes sehen. Zwischendrin geben Videos Einblick in die Schönheit der Natur. Das Bild wird für den Betrachter lebendig. Probieren Sie es aus, sie werden direkt gefangen sein von der Bilderpräsentation.
Um mehrere Zielgruppen anzusprechen werden auf zwei Accounts zwei Geschichten erzählt. Auf @SolitudeInSawtooth wird die Reise eines jungen Paares gezeigt, während sie den Sawtooth National Forest in Idaho mit ihrem Land Rover erkunden. Die zweite Geschichte zeigt auf @BrotherhoodOfWonderstone zwei Brüder, wie sie die Umgebung Kanab in Utah erkunden.

„Adventuregram“ – innovativ und fesselnd

Mit ihrer Kampagne hat die New Yorker Agentur einen aus meiner Sicht völlig neuen Weg, fast ein neues Genre „Adventuregram“ oder „Adventure Storytelling“ aufgezeigt.
Bilder, die sich zu eine Ganzen zusammenfügen sind ein Trend, der in den letzten Monaten mehr und mehr bei Instagram auftaucht. Aber die Kombination mit 15-Sekunden-Videos, die den Betrachter ganz nah an die einzelnen Details der Natur heranführt, ist ebenso neu wie das Panoramabild, das mich stark an die beeindruckenden Aufnahmen einer 360- Grad-Kamera erinnert.

Fazit

Es lohnt sich, einen Blick auf die „Adventuregrams“ zu werfen. Ungewöhnlich aus meiner Sicht schon die beiden ungebrandeten Instagram-Accounts, eigens für diese Kampagne eingerichtet – im Kampf und Fans und Follower ein eher ungewöhnlicher Weg. Scheinbar hat die Agentur im Auftrag des Autoherstellers abseits der offiziellen Instagram-Accounts mit dem sozialen Netzwerk experimentiert. Ich finde das Experiment mehr als gelungen. Inspiration pur. Mehr davon!

autor: franz-josef baldus,
koelnkomm socialmedia
geschäftsführer

publiziert am 20.12.2015