Zwei neue domstadt.tv-Workshops: Videoproduktion und Videomarketing

Spiegelreflexkamera? GoPro? Smartphone? Was eignet sich am besten zur Videoproduktion? Wie nimmt man damit Realfilm-, StopMotion-, Timelapse-, Cinemagraph- oder Live-Videos auf?
Die meisten Video-Workshops beschäftigen sich immer nur mit einer Produktionsart.
Nicht so die beiden neuen Workshops “Videoproduktion” und “Videomarketing” von domstadt.tv aus Köln.

Video-Produktion
Der Workshop “Videoproduktion” stellt alle sinnvollen Produktions-Equipments vor und beleuchtet die wichtigsten Video-Genres für Ihren perfekten “Snack-Content“. Auch wie Sie aus Ihren vorhandenen Fotos aufmerksamkeitsstarke Bewegtbilder zaubern können, ist Thema des Workshops. Das alles wird nicht nur in der Theorie vorgestellt, Sie machen auch praktische Erfahrungen und werden eigene Videos drehen.

Video-Marketing
Im Workshop “Videomarketing” erfahren Sie alles über die gängigen Social Media Plattformen wie YouTube, Facebook, Instagram, Vine, Twitter, Periscope oder Snapchat. Sie lernen, welche Plattform sich für welchen Content eignet. Anhand von Fallbeispielen stellt Ihnen domstadt.tv unterschiedliche Strategien vor.

Die idealen Workshops für Ihr Unternehmen
Bewegtbild wird heutzutage für Unternehmen jeder Größe immer wichtiger. Die Zukunft wird komplett bewegtbilddominiert sein.
Ob auf der Website, bei Präsentationen oder in Sozialen Netzwerken, überall erzielen Videos die besten Engagementraten.
Mit Hilfe der beiden Workshops versetzen Sie sich und Ihre Mitarbeiter in die Lage, den wichtigen Bewegtbild-Content selber herzustellen und optimal zu publizieren.
Daher sind die Workshops gerade für Mitarbeiter in Unternehmen eine gute Wahl.

Einzeln oder im Paket
Die beiden Workshops können einzeln oder (mit einem kleinen Kostenvorteil) im Paket gebucht werden.

Warum ich für die domstadt.tv Workshops werbe?
Weil ich als Dozent mitwirke und an der Seite von domstadt.tv-Chef Guido Breunung in den Workshops unterrichte.
Also, ich freue mich, euch dort zu sehen.
Hier geht’s zu weiteren Infos und zur Anmeldemöglichkeit

Franz-Josef Baldus,

koelnkomm socialmedia geschäftsführer

publiziert am 06.06.2016